Gesetzliche Grundlagen

Die Feuerwehr ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Das Feuerwehrwesen ist in der Gesetzgebung Landessache und in der Durchführung Gemeindesache.
Folgende Gesetze und Verordnungen bilden die Grundlage der Feuerwehrarbeit:

NÖ Feuerwehrgesetz (NÖ FG - LGBl 4400)

Das NÖ FG ist die Grundlage der Feuerwehrarbeit in Niederösterreich. Unter anderem sind in diesem Gesetz Begriffe wie Feuerpolizei und Gefahrenpolizei, sowie die Pflichten zur Verhütung von Bränden und Gefahren definiert.
Ein wesentlicher Teil beschäftigt sich mit den Aufgaben der Feuerwehr, der Ausrüstung, den Rechten und Pflichten der einzelnen Mitglieder sowie dem Landesfeuerwehrverband.

Dienstordnung der Freiwilligen Feuerwehren

Diese vom Landesfeuerwehrkommandanten erlassene Verordnung beinhaltet die innere Organisation der Feuerwehr. Dazu zählen die Organe der Feuerwehr, die unterschiedlichen Mitgliedschaften, die Wahlen sowie die Dienstaufsicht.

Dienstanweisungen des Landesfeuerwehrkommandanten

Die Dienstanweisungen regeln den Dienstbetrieb der Feuerwehr. Hier findet sich der Dienstpostenplan, die Grundlagen für die Ausbildung und die Einsätze, und die Weiterbildung in der Landesfeuerwehrschule.