14.02.2006

KHD-Einsatz - Bezirk Lilienfeld

Aufgrund der enormen Schneefälle in den letzten Wochen wurde für den Bezirk Lilienfeld Katastrophenalarm ausgelöst. Die örtlichen Einsatzkräfte arbeiteten bereits seit Tagen ununterbrochen um gefährdete Dächer von den Schneemassen zu befreien.
Um die total erschöpften Kräfte abzulösen wurden von den Niederösterreichischen Feuerwehren sog. Katastrophenhilfsdienst-Bereitschaften (KHD) in den Einsatzraum entsandt.

 
 

Am 14. Februar wurde auch die 6. KHD-Bereitschaft -der die FF Steinbach angehört- angefordert.
10 Mann brachen um 5:30 Uhr mit zwei Fahrzeugen in den Bezirk Lilienfeld auf. Dem 2. Zug (Zug Purkersdorf) wurde im weiteren die Gemeinde Kernhof als Einsatzort zugeteilt.

Die Mitglieder der FF Steinbach befreiten die Dächer von vier landwirtschaftlichen Objekten vom meterhohen Schnee, gesichert wurden sie dabei durch die Drehleiter aus Hainfeld.
Bei Einbruch der Dunkelheit musste der Einsatz aus Sicherheitsgründen abgebrochen werden.

Nach einem kleinen Imbiss im Feuerwehrhaus Kernhof machten sich die erschöpften Einsatzkräfte auf den Heimweg und trafen nach rund 16 Stunden wieder in Steinbach ein.

 

 

Am 15.02.2006 um 5:45 Uhr wurde der KHD-Zug Purkersdorf abermals in ein Katastrophengebiet geschickt, diesmal in den Bezirk Baden, wo die Kräfte in den Gemeinden Altenmarkt/Triesting und Hafnerberg eingesetzt wurden.
Aufgabe war wieder gefährdete Dächer vom Schnee zu räumen, da in den folgenden Tagen mit Tauwetter gerechnet wurde, was den Schnee schwerer macht und zu Eisbildung führt.
Die eingesetzte Mannschaft konnte nach rund 12 Stunden Einsatz gegen 18:00 Uhr wieder einrücken.

   
   
Zurück